02.Aug.2011 Neues rund um runtohelp

Am Samstag, den 13. August findet von 9:00 – 17:00 Uhr das Sommerfest der Straßenambulanz statt. Zur Unterhaltung kommen das Duo Vis-A-Vis mit einem Musical, Vertreter des Schulungsprojekts „WUFF“ – Sicheres Verhalten rund um den Hund und das „Hasenparadies“ aus Baar-Ebenhausen.
Wer mehr über die Straßenambulanz erfahren möchte oder Bruder Martin und Oli persönlich kennen lernen will kann gerne in der Moritzstraße 2, direkt vor der Ambulanz vorbeischauen.
Wir geben die Einladung gerne weiter und freuen uns auf einen tollen Tag und werden auf jeden Fall auch mit dabei sein.


Vielleicht hast du ja Lust bei einem der nächsten Läufe mit uns zu laufen. Die Saison ist noch nicht vorbei und wir werden auf jeden Fall noch in Neuburg und München an den Start gehen. Falls du Interesse hast und dich mit deiner sportlichen Leistung mit uns für unsere Partnerprojekte einsetzen willst, schreibe uns an sebastian@runtohelp.de


Hier findet ihr ein paar Informationen zu unserem nächsten Event, dem Trans-Alpine Run. Maxi und Sebi werden in knapp 5 Wochen bei diesem Lauf an den Start gehen.

Viel Spaß beim trainieren und hoffentlich bis bald! Euer runtohelp:Team.

runtohelp beim Triathlon Ingolstadt am Start

Am Sonntag den 18. Juli gingen vier runtohelp:Botschafter an den Start des 2. Ingolstädter Triathlon und setzten sich für unsere beiden Partnerprojekte die Straßenambulanz und das Kinderhilfswerk in Anajo ein. Zusammen haben Maxi, Simone, Sebi und Alex insgesamt 125 Kilometer vermarktet, in den drei Disziplinen (Schwimmen, Radfahren, Laufen) zurückgelegt und somit 248,50€ gesammelt, die den Projekten zugute kommen.

Das Großevent Triathlon lockte wieder einmal rund 15000 Zuschauer an den Ingolstädter Baggersee und die Radstrecke Richtung Neuburg. Sie haben kräftig angefeuert und mit den Athleten mitgefiebert. Für besonderes Aufsehen sorgte auch dieses Jahr Ironman-Sieger Faris al Sultan, der seine Zeit vom letzten Jahr um drei Minuten verbesserte und unschlagbar nach 1:50:46 Stunden als Erster ins Ziel einlief. Auch Top-Athletin Heidi Jesberger, die schnellste Frau der olympischen Distanz (1500m Schwimmen, 40km Radfahren, 10km Schwimmen) begeisterte mit einem tollen Rennen.



Unter den fast 2000 Sportlern befanden sich auch unsere vier runtohelp:Botschafter. Für sie war der Triathlon nicht nur eine große sportliche Herausforderung, sondern vor allem ein Event, an dem sie für einen besonderen Zweck teilnahmen. Schon während der Trainingszeit haben sie ihre Kilometer „vermarktet“, um dann im Bewusstsein an die Hilfsbedürftigen in der Straßenambulanz und die Kinder in Brasilien ihr sportliches Können unter Beweis zu stellen.
Bei guten Wettkampfbedingungen konnten Maxi und Alex ihren ersten Triathlon bewältigen. Zusammen mit Simone starteten sie auf der Jederman-Distanz, die aus 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen besteht. Als ehemalige Schwimmer spielten Maxi und Alex ihre Stärken auf den ersten 500 Metern aus. Maxi ging nach 8:21 Minuten als neunter aus dem Wasser und lief nach insgesamt 1:10:48 Stunden durchs Ziel. Alex war mit einer Schwimmzeit von 10:34 Minuten unter den Top-Ten der Frauen und ist mit ihrem 59. Platz von insgesamt 120 Athletinnen und ihrer Zeit von 1:26:44 mehr als zufrieden. Auch Simone glänzt dieses Jahr mit ihrer sportlichen Leistung. Sie hat sich um 3 Minuten verbessert und erreicht mit einer Zeit von 1:27:00 Stunden Platz 14 in ihrer Altersklasse.
Als die drei sich bereits von den Strapazen erholten und sich zu den anderen runtohelp Unterstützern in weiß-blauem Shirt an den Streckenrand gesellten, stürzte sich Sebi mit fast 700 anderen Triathleten ins Wasser. Vor ihm liegt die olympische Distanz. Er wird mit Begeisterung durch laute Anfeuerungsrufe motiviert und enttäuscht nicht. Mit einer hervorragenden Schwimmzeit von 18:45 Minuten schafft er es wie schon im Vorjahr als Zweiter nach dem Berufstriathleten Sultan aus dem Wasser zu gehen und verbessert sich auf der Gesamtstrecke um ganze fünf Minuten zu seiner vorjährigen Leistung. Nach 2:14:19 Stunden läuft Sebi als letzter Botschafter des Tages durchs Ziel.
Insgesamt haben die vier eine tolle Leistung gebracht. Sie haben ihr sportliches Können dafür eingesetzt anderen Menschen zu helfen. Mit der Unterstützung ihrer runtohelp:Partner haben sie 248,50 Euro gesammelt. Es ist wieder ein kleiner Schritt auf unserem Weg, unsere Partnerprojekte zu unterstützen.

Im Namen des runtohelp:Teams ein rießengroßes Dankeschön an die vier Botschafter und ihre Spender, die sie unterstützt haben.

30.Jun.2011 Countdown für den Triathlon Ingolstadt

In knapp zwei Wochen wird es für 3 Botschafter wieder ernst: Am 17.07.2011 findet der Triathlon Ingolstadt statt. Maxi und Alex stellen sich bei ihrem Debüt im Triathlon der Jedermandistanz mit 500m Schwimmen, 20 km Rad und 5,3 km Laufen. Sebi wird auf der olympischen Distanz an den Start gehen.

Wir sind schon jetzt gespannt auf das tolle Event am Ingolstädter Baggersee. Mit am Start sind einige deutsche Top-Atlethen auf der Langdistanz wie Faris Al-Sultan, Christian Brader, Stefan Schmid und Heidi Jesberger. Wir und die Botschafter freuen ich auf eure Unterstützung.

06.Jun.2011 Einladung der Straßenambuzlanz

Einladung der Straßenambulanz

Am morgigen Dienstag, 7. Juni, haben alle Mitglieder, Läufer, Spender und Interessierte die Möglichkeit sich die Räume unseres Partnerprojekts Straßenambulanz St. Franziskus e.V. anzusehen und ihre Leiter persönlich kennen zu lernen. Hierfür laden Bruder Martin und Oli zu einem gemeinsamen Abendessen um 19 Uhr in der Straßenambulanz ein. Bei dem lockeren Zusammensein können die beiden von ihrer täglichen Arbeit berichten.
Damit das Essen geplant werden kann bitten wir euch, wenn ihr kommt eine kurze Mail zu schreiben: sebastian@runtohelp.de

Wir freuen uns auf euch!



08.06. Vielen Dank an Bruder Martin und Oli für einen wirklich tollen Abend und ein richtig leckeres Essen! Uns hat es sehr gut gefallen und wir haben einmal mehr gesehen, dass es absolut richtig ist, die Ambulanz zu unterstützen.

02.Jun.2011 runtohelp startet bei Challenge Kraichgau und Marathon Regensburg

Am Sonntag, den 05.06., sind drei Botschafter mit runtohelp am Start. In Regensburg stellen sich Isa und Laura dem 10km Lauf im Rahmen des Marathons in Regensburg und Max ist auf der Triathlon-Mitteldistanz in Kraichgau unterwegs.
Wir wünschen euch ganz viel Spaß und Erfolg und vor allem gute Beine! Vielen Dank für euren Einsatz und euer Engagement.



Besonderer Dank geht an dieser Stelle an Max. Er hat über 1000 Euro für unser Partnerprojekt Anajô in Brasilien gesammelt. Vor dem Start haben wir ihm noch ein paar Fragen gestellt.

Kannst du dich kurz vorstellen: Wer bist du und was machst du?
Mein Name ist Max Kerschbaum ich bin 23 Jahre alt und studiere zurzeit Biologie und Geschichte auf Lehramt in Trier.

Was inspiriert und motiviert dich? Was treibt dich an?
Ich liebe generell neue Herausforderungen und Erfahrungen im Leben. Es reizt mich im Sport meinen Körper an die Grenzen des Möglichen zu bringen, im Training wie im Wettkampf. Mein größter Traum im Sport ist es irgendwann die Qualifikation für den Ironman auf Hawaii zu schaffen und diesen zu finishen. Jedes Training und jedes Rennen sehe ich als wichtigen Teilschritt zu diesem Ziel. Das motiviert mich besonders.




Wie bist du zum Triathlon gekommen?
Früher habe ich viele verschiedene Sportarten ausprobiert. Es gehörte aber schon immer zu meinen Zielen einmal einen Marathon zu laufen. Als ich dieses 2009 erreicht hatte finishte ein Bekannter von mir im selben Jahr den Ironman Lanzarote. Sofort war ich ebenfalls infiziert vom Triathlonvirus und besorgte mir bald darauf die nötige Ausrüstung. Mich begeisterte sofort die Vielseitigkeit dieses Sports und seitdem bin ich mit Freude dabei.

Was sind deine Ziele für die Challenge?
Ich erwarte die Challenge Kraichgau als echte Herausforderung. Mein erster Wettkampf dieser Art. Daher ist das Finishen mein oberstes Ziel. Wenn das Schwimmen einigermaßen läuft und ich meine Stärken auf dem Rad und beim Laufen ausspielen kann könnte es unter 5:30h klappen. Das wäre ein tolles Ergebnis. Alles weitere ist Zugabe. Zunächst zählt für mich der Spassfaktor.

Wie hast du von uns gehört und warum hast du dich entschieden als Botschafter zu starten?
Als mein Bekannter, Markus Kullack, bei seiner Teilnahme am Abu Dhabi Triathlon für euch sammelte wurde ich auf euren Verein aufmerksam. Mir gefiel die Idee meine sportlichen Ziele mit sozialem Engagement verbinden zu können. Außerdem überzeugte mich euer transparentes Konzept und die Tatsache, dass die Spendengelder zu 100% in die Projekte fließen. So entschied ich mich selbst als Botschafter tätig zu werden.

Wie ist dein persönliches Fazit bisher? Wie waren deine Erfahrungen im Vorfeld des Wettkampfes beim Spendensammeln?
Die Spenden zu sammeln war eine interessante Erfahrung. Gerade als Lehramtsstudent konnte ich mich gut mit dem Bildungsprojekt des Kinderhilfswerks Anajo identifizieren. Ich empfand das Spendensammeln im Training außerdem als zusätzliche Motivation. Besonders gefreut hat mich außerdem das rege Engagement vieler Mitstudenten, die trotz niedrigem Einkommen sofort bereit waren einen Beitrag zu leisten.

Und zum Schluss: Wem willst du was sagen?
Ich möchte mich bei allen bedanken die sich an der Spendenaktion beteiligt haben und außerdem allen danken die mich während der harten Trainingszeit ertragen haben.
Danke auch an alle Trainingspartner, besonders Fabian, Sebastian und Markus. Danke meinem Verein, den Triathlonfreunden Saarlouis und natürlich ein großer Dank an meinen Trainer Dieter für die erstklassige Vorbereitung. Wir sehen uns alle im Ziel!

28.Mai.2011 Halbmarathon 2011 – runtohelp sammelt 3513,50 Euro

Am 13./14.05. fand in Ingolstadt die 11. Auflage des Halbmarathons in Ingolstadt statt. run to help e.V. war wie schon im Vorjahr mit dabei. Das Event ging für uns schon am Donnerstag Nachmittag los. Wir haben uns im Vorfeld überlegt, dass wir auf der Messe in der Saturnarena mit einem Infostand an die Läufer der Region herantreten und über uns und unsere Aktivitäten informieren wollen. Nach langer Bauzeit und mit viel Hilfe von Frank und Sebi konnten wir unseren Stand in der Arena aufstellen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis, unserer Meinung nach ist er auf jeden Fall gelungen. Fotos findet ihr auf unserer Facebook-Seite. Wir freuen uns über eure Meinungen.
Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an Felix, Rike und Gabriel für Entwurf und Konzept des Standes.
Außerdem wollten wir die Gelegenheit nutzen, noch weitere Spenden für unsere Partnerprojekte zu sammeln. Gegen einen frei wählbaren Betrag konnte man ein selbstgestricktes Armband erwerben und auch noch spontan Botschafter werden.
Vielen, vielen Dank an Waltraud und Marianne, die über 100 Bänder für uns gestrickt haben und diese auch noch als Geschenk an uns gespendet haben.

Am Freitag und am Samstag Vormittag war das Team am Messestand aktiv und informierte interessierte Leute. Immer mal wieder schauten auch die ersten Läufer vorbei, holten sich ihre Shirts ab und klärten die letzten Fragen. Samstag um 14 Uhr war dann Treffpunkt für alle Botschafter zum Fototermin, zur Spendenübergabe und Shirtausgabe. Jeder Läufer bekam auch noch sein blaues Schweißband als Geschenk. Es soll ein Zeichen des Zusammenhalts sein und dafür, dass man sich gemeinsam für etwas engagiert.

Einige waren dann aber doch schon aufgeregt, da es das erste Mal war, dass sie sich einem Laufwettkampf gestellt haben. Beim FitnessRun waren 13 Läufer mit runtohelp am Start. Um 15 Uhr fiel der Startschuss. Basti wollte vorne dabei sein und kam als Erster der Botschafter ins Ziel. Alle Läufer kamen sehr gut und ohne Probleme durch das Rennen. Für euren Einsatz und den tollen Lauf möchten wir uns bedanken bei: Senta, Michi, Julia, Jan, Elisa, Christian, Markus, Rike, Christian H., Klaus, Judith, Simone und Waltraud.

Zwei Stunden später war dann der Start für den Halbmarathon. Zusammen mit über 3500 anderen Läufern machten sich die 10 Botschafter von runtohelp auf die Strecke, die in diesem Jahr komplett neu gewesen ist. Hier waren viele Läufer am Start, für die der Halbmarathon die Premiere war. Zum 1. Finish über 21,1km gratulieren und bedanken für euren super Kampf und Einsatz möchten wir uns bei: Mario, Domi, Max Ampferl, Max Aurbach, Steffi, Andi, Stephan, Maxi und Stammi. Eine besonders starke Leistung, die uns und vielleicht auch ihn selbst überrascht hat, zeigte Albi mit 1:38:00, der damit schnellster Botschafter war. Respekt!
Vielen Dank auch an Kobi, der sich kurz vorm dem Lauf am Fuß verletzt hat. Schade, dass du nicht mitlaufen konntest. Wir finden es super, dass du trotzdem dabei warst und angefeurt hast. Beim nächsten Mal klappt das!

An dieser Stelle noch einmal Danke! Dass ihr dabei wart, dass ihr euch engagiert habt. Zusammen haben wir 3513,50 Euro Spenden für das Kinderhilfswerk Anajo und die Straßenambulanz Ingolstadt erlaufen. Ihr habt dazu beigetragen, dass die Idee wieder ein kleines Stück bekannter wurde und vor allem, dass Hilfe bei Menschen ankommt, die diese benötigen. Es war toll für uns, euch als harmonierende, dynamsiche und fröhliche Gruppe zu erleben und zu sehen, was man zusammen erreichen kann.

Für die Hilfe und Unterstützung, helfende Hände, Ratschläge und Tips im Vorfeld und während der Veranstaltung möchten wir uns ganz, ganz herzlich bedanken bei: Bekky, Michaela, Maxi, Gabi, Möbel Gruber, Roland Muck und Steffie.

Sehr schön fanden wir den Besuch von Vertretern unserer Partnerprojekte: Danke an Bruder Martin und Oli für die Straßenambulanz und an Julia für das Kinderhilfswerk Anajô. Stark auch die Unterstützung aus Eichstätt. Danke Tobi, Fernanda, Köksi, Tine und Anuschka.

Zusammenfassend können wir sagen, dass der Halbmarathon aus unserer Sicht ein voller Erfolg war. Wir haben 3513,50 Euro für unsere Partnerprojekte gesammelt. Deswegen an dieser Stelle vielen herzlichen Dank an alle Spender, die einen Botschafter unterstützt haben. Wir bedanken uns für das Vertrauen und die Unterstützung.
Auch war es toll zu erleben, wie viele Menschen sich auf unterschiedlischste Art und Weise eingebracht haben und ein Teil von runtohelp waren. Das Schönste dabei ist für uns, dass Verschiedenheiten wie Alter oder unterschiedliche sportliche Leistungen in den Hintergrund rücken: Es geht um das Gemeinschaftserlebnis und um den Spaß den man zusammen hat. Das Gefühl zusammen etwas bewegen zu können. Wir freuen uns auf die nächsten Etappen mit euch.

Die Vorstände

13.Mai.2011 Halbmarathon

Ab heute ist soweit: Der Halbmarathon Ingolstadt geht in diesem Jahr in seine 11. Auflage. runtohelp ist auch in diesem Jahr wieder mit dabei. Der Messestand steht, die Shirts und Partnertafeln sind gedruckt und die Läufer hoffentlich gesund und fit.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, ohne die das alles nicht geklappt hätte:
Für die Hilfe beim Messestand geht unser Dank an Frank & Sebi fürs Bauen, an Felix für den Entwurf und an Gabriel & Rike fürs Konzept des Standes. Herzlichen Dank an Till fürs designen der Shirts. Vielen Dank auch an Waltraud und Marianne fürs Nähen, Stricken und jegliche nur erdenklich Hilfe. Für die vielen Arbeiten im Hintergrund möchten wir uns bei Bekky, Stephi und Max bedanken.
Zuletzt geht unser Dank natürlich an die Läufer, die mit ihrem Engagement unsere Idee mit Leben füllen und an alle Spender, die unsere Partnerprojekte unterstützen.

Wir wünschen alle Teilnehmern am Wochenende viel Erfolg, dass jeder seine persönlichen und sportlichen Ziele erreichen kann und hoffen, dass ihr einen tollen Tag erleben könnt.
Besucht uns doch auf der Messe in der Saturnarena, wir freuen uns auf interessante Gespräche und stehen euch mit vielen Informationen zur Verfügung.

12.Mai.2011 Danke

Wir machen ja eigentlich keine Werbung, aber in diesem Fall machen wir es gerne.

Wir danken Möbel Gruber
für die schnelle und unkomplizierte Hilfe in Form des dringend benötigten Transporters für unseren Messestand.
Super wichtig und super nett.

Danke sehr.

01.Mai.2011 Neue Info für Partner und Unterstützer online

Ihr findet die neueste Version unter: Info_Partner.

Wir hoffen Sie gefällt euch. Wir wünschen euch allen viel Spaß und Erfolg beim vermarkten und freuen uns schon auf den 14. Mai.
Ab heute bekommt ihr regelmäßige Updates rund um die Shirts, den Ablauf und den Halbmarathon.

Der Umwelt zu Liebe: Am besten ihr druckt nur eine Version und verwendet diese mehrmals, oder ihr mailt das PDF rum! Danke.

23.Apr.2011 runtohelp mit neuem Partnerprojekt in Brasilien

Heute verkünden wir voller Freude und Stolz den erfolgreichen Abschluss einer neuen Kooperation mit dem “Kinderhilfswerk Anajô. Wir haben lange und intensiv an den Möglichkeiten und dem Rahmen einer Kooperation gefeilt und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

run to help e.V. wird bereits beim Halbmarathon Ingolstadt 2011 damit beginnen, Unterstützung für das Projekt in Guarabira, Brasilien zu sammeln.
Wir freuen uns insbesondere über das Timing sehr, da wir gute Chancen sehen, dass der Bau des Schulhauses und der Anlage mit unserer Hilfe noch im Jahr 2011 starten kann.

In diesem Sinne: runtohelp und lasst uns zusammen eine Insel der Hoffnung in Brasilien errichten und betreiben!

Alle Infos und sehr bald auch Bilder zu unserem neuen Partnerprojekt findest du hier.

Ganz besonders an dieser Kooperation: Wir werden als Verein in naher Zukunft freiwillige Helfer direkt über run to help e.V. in das Projekt nach Guarabira schicken können. Interessenten können vor Ort leben und direkt im Projekt mitarbeiten. Wir denken das ist eine tolle Möglichkeit durch persönliches Engagement direkt in Brasilien zu helfen und bestimmt die ein oder andere unvergessliche Erfahrung zu sammeln.

Alle Modalitäten zur Zusammenarbeit der beiden Vereine run to help e.V. und Kinderhilfswerk Anajô wurden in einem Kooperationsvertrag festgehalten, der zusammen von beiden Seiten erarbeitet und verifiziert wurde und in Kürze auf transparenz.runtohelp.de zu finden sein wird.

Wir bedanken uns ganz besonders bei Julia, die als offizielle Vertreterin von Seiten des Kinderhilfswerks Anajô intensiv an der Realisierung unserer Partnerschaft mitgewirkt und sie mit großem Enthusiasmus vorangetrieben hat.